Profil 2018-01-30T08:39:46+00:00

Profil der Landesausstellung

Ministerpräsident Georg August Zinn begründete mit seiner Idee eines verbindenden Festes für alle Einwohner Hessens im Jahr 1961 den Hessentag. Ein Fest sollte her, dass die Menschen zusammenführt und ihr Gemeinschaftsgefühl stärkt. Ein solches Landesfest gab es bis dato in der Bundesrepublik noch nicht, weshalb der Hessentag schnell zum Vorbild für viele andere Landesfeste in Deutschland wurde.

Stand in den Anfangsjahren zunächst die Präsentation des Brauchtums im Vordergrund, so fand in den vergangenen über 50 Jahren ein stetiger Wandel statt. Mittlerweile ist der Hessentag ein Fest, das Platz bietet für viele Sparten der Kultur. Die Verknüpfung von Tradition und Moderne macht die besondere Attraktivität der Hessentage aus, zu denen Jahr für Jahr viele hunderttausend Besucherinnen und Besucher kommen.

Als ein Publikumsmagnet gilt dabei sicherlich die zugehörige Landesausstellung, die mit ihren zahlreichen Ausstellern und dem breiten Branchenangebot immer ein Highlight der Hessentage ist.