Wir für Sie
…für alle Personalfragen von Unternehmen
…für alle Fragen von Personen, die Arbeit, Ausbildung und berufliche Perspektive suchen

Die Agentur für Arbeit Marburg hat den heimischen Arbeitsmarkt im Blick und schaut perspektivisch über seine Grenzen hinaus. Sie ist für die Menschen im Landkreis die Institution für individuelle Beratung, Vermittlung, Qualifizierung und Förderung im Interesse guter beruflicher Perspektiven. Weiterbildung und Beratung sind die Erfolgsfaktoren der Arbeitsagentur in Zeiten sich schnell ändernder Berufe. Die Digitalisierung lässt Tätigkeiten wegfallen und neue entstehen. Unsere Akteure setzen deshalb auf frühzeitige sowie lebensbegleitende Beratung und individuelle Qualifizierung. Damit wird auch in Zeiten hoher Dynamik und sich stark verändernder Anforderungen ein erfolgreicher Ausgleich am Arbeitsmarkt zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern sowie Arbeitsuchenden hergestellt.

Die Mitarbeiterschaft der Marburger Arbeitsagentur kennt die Arbeitswelt genauso gut wie die Fähigkeiten und Kompetenzen auf der Seite der Arbeitsuchenden. Beides ist durch gute Kommunikation und Abläufe aufeinander abgestimmt. Je nach Unternehmens- bzw. persönlichen Lebenslage können individuelle Vorschläge und Angebote für Beratung, Vermittlung und Qualifizierung unterbreitet werden.
Prävention ist ein Wesenskern der Beratung im Hause Arbeitsagentur. Die Beratungsfachleute haben differenzierte Kenntnisse über den lokalen Arbeits-markt und seinen Wandel und kennen die Potenziale und Stärken ihrer Kundschaft, und zwar auf der Angebots- und Nachfrageseite am Arbeitsmarkt.

Arbeitsuchende und arbeitslose Personen als Zielgruppen
Arbeitslose Personen unterstützt die Arbeitsagentur, damit sie erstmals oder erneut ihr eigenes Einkommen haben. Bei Personen, deren Beschäftigungsverhältnis endet, etwa weil ihr befristeter Arbeitsvertrag ausläuft oder weil ihr Studium/ihre Ausbildung endet, steht im Fokus, dass sie überhaupt nicht arbeitslos werden, sondern nahtlos eine neue Lösung für sich finden.
Berufsrückkehrende, beispielsweise nach Familienphasen (z.B. Kindererziehungs- oder Pflegezeiten), erhalten Tipps und Hilfen zum ganz persönlichen Start/Neustart in die berufliche Zukunft. Die Agentur für Arbeit bietet individuell Beratung und Förderung an, um nach Familienphasen wieder Fuß zu fassen auf dem Arbeitsmarkt – auch für Personen, die keinen Anspruch auf Arbeitslosengeld haben.

Zur Suche nach einer neuen Arbeit gehört auch, dass -nach dem Erfassen des beruflichen Profils- schnell geklärt wird, ob eine Weiterbildung erforderlich ist und zu einer deutlich schnelleren Arbeitsplatzfindung beitragen kann.
Kontakt telefonisch kostenfrei unter:
Tel. 0800 4 5555 00 oder per E-Mail: Marburg.AV@arbeitsagentur.de

Zielgruppen auf Arbeitgeberseite
Eine der zentralen Aufgaben der Agentur für Arbeit Marburg ist es, Betrieben die gesuchten Fachkräfte zu vermitteln. Mehr denn je bestimmt das Können des Personals die wettbewerbliche Leistungsfähigkeit am Markt. Betriebe erhalten Vorschläge von potenziellen Auszubildenden, ausgerichtet auf ihre Wünsche und Vorgaben. Es wird unternehmensspezifisch beraten in Sachen Arbeits- und Fachkräftesicherung. Auch überregional und international kann nach Fachkräften recherchiert werden.
Den Betrieben stehen die Fachkräfte im Arbeitgeberservice der Marburger Arbeitsagentur zur Verfügung. Sie wählen fachlich passende Kräfte aus, beraten und begleiten bis zur Einstellung; gegebenenfalls werden im Einzelfall finanzielle Fördermöglichkeit via Arbeitsagentur erörtert. Auch Fragen zu den Qualifikationsmöglichkeiten von Beschäftigten werden beantwortet.
Kontakt telefonisch kostenfrei unter:
Tel. 0800 4 5555 20 oder per E-Mail: Marburg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Ausbildung junger Menschen im Fokus

Berufsberatung: Es geht um Antworten auf alle Fragen zur Arbeits- und Berufswahl sowie um Informationen über Aus- und Weiterbildungswege, Studium, Bewerbungsverfahren und professionelle Stellensuche. Neutrales Expertenwissen im Angebot, dafür wurde die Berufsberatung speziell ausgebildet. Die Berufsberatenden kennen sich umfassend aus mit Berufen, Ausbildungsstellen, Studium und Alternativen, und das nicht abstrakt, sondern ganz konkret und unter Berücksichtigung der individuellen Bedürfnisse der Jugendlichen. Sie haben zudem die Kontakte zu Betrieben und weiterführenden Schulen in der Region und wissen, wo sich junge Menschen bei welcher Eignung bewerben können.
Kontakt telefonisch kostenfrei unter:
Tel. 0800 – 4 5555 00 oder per E-Mail: Marburg.151-U25@arbeitsagentur.de

Ausbildungsstellenvermittlung: Der Arbeitgeberservice der Marburger Arbeitsagentur hat genaue Kenntnisse über die Ausbildungsanforderungen von Betrieben an die Ausbildungssuchende. Betriebe verändern sich, Technik verändert sich. Um dieses Wissen zu erhalten und bei der Vermittlung von Ausbildungsstellen nutzen zu können, informieren sich die Akteure im Arbeitgeberteams regelmäßig bei den heimischen Betrieben vor Ort.
Das Wissen, wer passt in das Unternehmen, worauf legen die Firmen wert, was wird gefordert an fachlichen und sozialen Voraussetzungen, ist -gerade in Zeiten zunehmender Digitalisierung- bei der täglichen Beratung und Vermittlung Jugendlicher und junger Erwachsener unverzichtbar. Die Potenziale möglichst aller Jugendlicher sollen für die Ausbildung zu Fachkräften genutzt werden.
Unternehmen wird durch eine Vorauswahl nach Absprache die Ausbildungsstellenvermittlung erleichtert; sie erhalten auch Informationen über das Spektrum an Fördermöglichkeiten für Auszubildende, die wegen vorliegender Leistungsschwächen besondere Förderung und Betreuung brauchen.
Kontakt für Fragen zu Ausbildungsstellen telefonisch kostenfrei unter:
Tel. 0800 4 5555 20 oder per E-Mail: Marburg.Arbeitgeber@arbeitsagentur.de

Inklusion von Menschen mit Behinderung
Arbeitsvermittlerische Fachleute für Schwerbehinderte und Rehabilitanden beraten auf beiden Marktseiten. Menschen mit einer Behinderung sowie Arbeitgeber erhalten ausführliche Information über mögliche finanzielle Hilfen und Unterstützungen. Geboten werden Infos zu allen Fragen im Kontext der Stellensuche und Einstellung von Menschen mit einer Behinderung.
Kontakt:
Tel: 06421 – 605-312 und -136 oder per E-Mail: Marburg.161-Reha@arbeitsagentur.de

Integration von Geflüchteten und Migranten
Anlaufstelle Arbeitsmarktbüro in der Afföllerstraße 25, Marburg
Das „Arbeitsmarktbüro für Flüchtlinge und Migranten“ (AMB), 2015 als Kooperationsprojekt von Arbeitsagentur und KreisJobCenter initiiert, unterstützt vorausschauend bei der Integration von Geflüchteten und Migranten in den Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Das fachkompetente Beratungsteam bietet Informationen rund um die Themenbereiche Arbeitsgenehmigung, Stellensuche und Vermittlung in Arbeit und Ausbildung, Förderung der Arbeitsaufnahme sowie Qualifizierung, Integrationschancen und Anerkennung von Abschlüssen.
Das AMB ist auch die Anlaufstelle für Unternehmen, die sich für die Beschäftigung von Geflüchteten bei ihnen interessieren und für all diejenigen, die im Bereich Flüchtlingsarbeit (ehrenamtlich) tätig sind.

Rechtkreisübergreifend erfolgt die Beratung, auch unter Einbindung externer und interner Fachberatung, um die Potenziale von Geflüchteten und Migranten zu nutzen.
Kontakt für Fragen zu Praktika, Ausbildung und Arbeitschancen von Geflüchteten und Migranten unter:
Tel. 06421 – 605-281 und -322 oder per E-Mail: Marburg.Arbeitsmarktbuero-Fluechtlinge@arbeitsagentur.de

Sie finden uns in Halle 1, Stand 106

Sie finden uns in Halle 1, Stand 106

Geländeplan